_____::: NEWS :::

 

30.06.-02.07.2017
Landesfeuerwehrleistungsbewerb St. Pölten

Übersicht

Am Wochenende des 30.06.-02.07.2017 fanden in St. Pölten die diesjährigen Landesfeuerwehrleistungsbewerbe in Bronze und Silber statt.

Wie auch in den letzten Jahren stellte die FF-Niederrußbach eine Bewerbsgruppe die in Bronze und Silber antraten.

Als besonderes Highlight folgte am Samstag abend das Antreten beim Fire-Cup in der NV-Arena, zu der sich die Wettkampfgruppe Niederrußbach letztes Jahr zum ersten Mal qualifizieren konnte. Dazu aber später.

Auf Grund diverser Umstände musste die Gruppe am Freitag am Bewerb teilnehmen.

Wie gewohnt startete man im Bewerb Bronze. Schlechte Vorzeichen ergaben sich bereits beim Berechnungsausschuß A, als ein gemütlicher Regen über den Bewerbsplatz niederprasselte. Leider gab es jedoch kein zurück mehr an dieser Stelle - die Bewerbsbahn war bereits gezogen.

Trotz etwas rutschiger Verhältnisse am Bewerbsplatz schien alles auf eine sehr gute Zeit hinauszulaufen, jedoch stellte sich unserem ATM beim Verteiler ein Schlauchträger beim Ankuppeln des C-Schlauches in den Weg. So vergingen wertvolle Sekunden und die Zeit konnte "erst" bei 34,99 Sekunden von unserem STF abgestoppt werden.

Die Übung war zwar fehlerfrei, hatte man aber trotzdem keine Hoffnungen mehr die Qualifikation für den nächstjährigen Fire-Cup zu schaffen, da wir etwas Defizit im Staffellauf haben. Dies war aber noch das geringste Problem - stellte sich der Staffellauf auf Grund des vorangegangenen Regens als noch schwieriger als vermutet heraus.

Am Schluß dieses Bronze-Bewerbs kann man nur sagen: Gott sei Dank hat sich beim Staffellauf niemand verletzt.

Trotz allem am Schluß noch ein überraschender 34. Platz in Bronze!

So konnte man zwar verärgert aber gesund den Bewerb in Silber absolvieren.

Und wie auch schon bei unserem ersten Pokal auf Landesebene drehte sich die Verärgerung über die verpatzte Bronze-Übung in Motivation für Silber.

Zwar konnten zwei Bronze-Positionen gezogen werden, alles andere war aber schön durchmischt und unser Jüngster zog den Wassertruppführer.

Umso größer die Freude bei der Gruppe als unser STF bei 36,92 Sekunden - und das auch noch fehlerfrei - die Zeit abstoppen konnte.

Das sollte wieder einmal für einen Top-Platz beim diesjährigen Landesfeuerwehrleistungsbewerb reichen.
Sogar das Glück am Staffellauf war uns diesesmal wieder hold, nachdem der starke Wind die Staffellaufbahn wieder hat abtrocknen lassen!

Mit dieser Leistung konnte am Sonntag dann ein Pokal für den 10. Platz in Silber von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner abgeholt werden.

FIRE-CUP

Auf Grund unserer guten Leistung im letzten Jahr konnte sich die Bewerbsgruppe auch noch für das Highlight des Landesfeuerwehrleistungsbewerbes - dem Fire-Cup - qualifizieren.

Dieser wurde heuer als Spektakel der Superlative angepriesen und aufgezogen.

Allein die NV-Arena in St. Pölten stellte bereits einen speziellen Veranstaltungsort dar und bot Platz für ca. 7000 Besucher, die sich an diesem Samstag abend dann auch einfanden.

Sogar DJ-Ötzi wurde engagiert um den Leuten so richtig vor dem Bewerb noch einzuheizen.

Die Bewerbsgruppe Niederrußbach startete im 6. Durchgang und ließ sich von den ca. 50 mitgereisten Rußbacher Fans - darunter Bürgermeister Hermann Pöschl, UA-Kommandant Johann Lembacher, etc. - zu einer Spitzenleistung pushen.

Mit einer Zeit von 31,56 Sekunden fehlerfrei konnte ein erstklassiges Depüt bei diesem Bewerb gegeben werden. Ein Sturz beim Staffellauf verhinderte zwar ein paar Plätze weiter vorne, konnte jedoch nicht das tolle Feeling und die tollen Eindrücke von diesem Bewerb, den wir dann als toller 11. beenden konnten, trüben.

Ein einmaliges Erlebnis für die Gruppe.

Herzlichen Dank an dieser Stelle, an alle die dies möglich gemacht haben!

 

Ergebnisse

Sämtliche Ergebnisse vom Landesbewerb und vom FireCup findet ihr auf der Homepage des Landesfeuerwehrleistungsbewerbes 2017

Fotos