_____::: EINSÄTZE 2018 :::

 

11.04.2018
Technischer Einsatz (Menschenrettung)

Übersicht

Am 11.04.2018 wurde die FF-Niederrußbach mittels Pager, SMS und Sirene zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf den Begleitweg der B4 gerufen, der zu diesem Zeitpunkt als Ausweichstrecke für die gerade in Renovierung befindliche B4 fungierte.

Die PKW-Lenkerin eines silbernen VW Golf mit Hollabrunner Kennzeichen verlor, wahrscheinlich auf Grund gesundheitlicher Probleme, die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab, dabei rutschte sie in den angrenzenden Graben und blieb auf einem Kanal-Betonsockel hängen.

Die FF-Niederrußbach wurde noch vor der eigentlichen Alarmierung von einer Privatperson auf den Unfall aufmerksam gemacht, und nachdem die Mitglieder der Wettkampfgruppe gerade mit ihrer Übung fertig waren, und das Kommando zu einer Chargensitzung im FF-Haus eintraf, waren bereits zahlreiche FF-Mitglieder anwesend.

Diese konnten sehr schnell und bereits lange vor der eigentlichen Alarmierung zum Einsatzort ausrücken.

Fast gleichzeitig mit dem Roten Kreuz Großweikersdorf traf man an der Unfallstelle ein.

Die Sanitäter des Roten Kreuz Großweikersdorf übernahmen die Erste Hilfe, ein zufällig am Unfallort vorbeikommender Notarzt half ebenfalls bei der Versorgung.

Die Lenkerin konnte ohne der bereits vorbereiteten hydraulischen Bergegeräte aus dem Fahrzeug befreit werden.

Das Fahrzeug saß so unglücklich auf dem Betonsockel auf, dass die Fahrertüre nicht geöffnet werden konnte.

Mit vereinten Kameradenkräften wurde das Fahrzeug so angehoben, dass die Türe ohne weitere Hilfsmittel geöffnet werden konnte.

Danach wurde die Person aus dem Fahrzeug befreit und mit dem Rettungswagen ins nächstgelegene Krankenhaus transportiert.

Während der Rettungsarbeiten wurde der Verkehr auf der B4 zur Gänze angehalten.

Daher versuchte die FF-Niederrußbach das Fahrzeug so schnell als möglich von der Unfallstelle zu entfernen um den Verkehr auf dieser Strecke wieder freizugeben.

Danach wurde der PKW mit der Abschleppachse abtransportiert und beim FF-Haus gesichert abgestellt.

Hier noch genaue Einsatzdaten:

Alarmierung: 19:44 Uhr
Ausfahrt: 19:44 Uhr
Eingesetzte Fahrzeuge
  • RLF-A
  • MTF
  • KRF-B
  • RFA-K
Eingesetzte Anhänger
  • Abschleppachse
Einsatzkräfte
  • 25 Feuerwehrmänner und -frauen der FF-Niederrußbach

Weitere Einsatzkräfte:

  • FF-Großweikersdorf
  • Rotes Kreuz Großweikersdorf
  • Polizei
Tätigkeiten am Einsatzort: Absicherung der Unfallstelle, Zugang schaffen zu verletzter Person, Unterstützung bei der Rettung, Bergen des PKW, Abtransport des Fahrzeuges
Rückkehr: 20:45 Uhr
Sonstiges:  
Fotos