_____::: EINSÄTZE 2012 :::

 

06.12.2012
Technischer Einsatz (Verkehrsunfall)

Übersicht

Am 06.12.2012 wurde die FF-Niederrußbach mittels Pager, SMS und Sirene zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B19 zwischen Gaisruck und Tulln mit mehreren eingeklemmten Personen gerufen!

Aus noch ungeklärter Ursache kollidierten ein Kleintransporter und ein PKW, 2 weitere Fahrzeuge waren in den Unfall involviert!

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bot sich den Florianijüngern ein kleines Schlachtfeld! Durch die Kollision wurde der Kleintransporter umgeworfen, der PKW landete im angrenzenden Feld. Das Rote Kreuz war zwar bereits am Einsatzort, jedoch wurden 2 Unfallopfer im Fahrzeug eingeklemmt und mußten von den Feuerwehren befreit werden.

Das RLFA der FF-Niederrußbach kam als 3. hydraulischer Rettungssatz zum Einsatzort und half den Feuerwehren Seitzersdorf-Wolfpassing und Hausleiten beim Befreien der eingeklemmten Personen!

Leider erlag der Fahrer noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen, der Beifahrer konnte schwer verletzt aus dem Fahrzeug berfreit und den medizinischen Einsatzkräften übergeben werden.

Die restlichen beteiligten Personen kamen mit dem Schrecken davon und wurden von den Einsatzkräften betreut!

Danach konnte die FF-Niederrußbach wieder ins FF-Haus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen!

Hier noch genaue Einsatzdaten:

Alarmierung: 05:43 Uhr
Ausfahrt: 05:49 Uhr
Eingesetzte Fahrzeuge
  • RLF-A
  • MTF
  • KRF-B
Eingesetzte Anhänger
Einsatzkräfte
  • 17 Feuerwehrmänner und -frauen der FF-Niederrussbach
Weitere Einsatzkräfte:
  • Polizei
  • FF-Hausleiten
  • FF-Pettendorf
  • FF-Stockerau
  • FF-Seitzersdorf-Wolfpassing
  • FF-Perzendorf
  • Rotes Kreuz
  • Straßenmeisterei
Situation bei der Ankunft: PKW mit Kleintransporter kollidiert, 2 weitere Fahrzeuge waren beteiligt
Tätigkeiten am Einsatzort: Unterstützung der Feuerwehren Seitzersdorf-Wolfpassing und Hausleiten beim retten der eingeklemmten Personen
Rückkehr: 07:15 Uhr
Sonstiges:  
Fotos