_____::: EINSÄTZE 2012 :::

 

22.05.2012
Technischer Einsatz (Verkehrsunfall)

Übersicht

Am 22.05.2012 wurde die FF-Niederrußbach mittels Pager, SMS und Sirene zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B19 Richtung Stranzendorf alarmiert. Gleichzeitig rückten auch die Feuerwehren Stranzendorf und Seitzersdorf/Wolfpassing zum Einsatzort aus.

Der PKW-Lenker verlor, wahrscheinlich auf Grund rutschiger Fahrbahnverhältnisse, die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen die angrenzende Böschung und überschlug sich und kam auf dem Autodach zu liegen.

Bezüglich der Alarmierungsmeldung "eingeklemmte Person" konnte bald Entwarnung gegeben werden. Die ebenfalls bereits am Unfallort eingetroffenen Rettungskräfte des Roten Kreuzes konnten den Fahrer bereits aus dem Fahrzeug befreien und Erste-Hilfe-Maßnahmen einleiten.

Zum Glück dürfte dem Fahrer nicht allzuviel passiert sein. Er war ansprechbar und konnte mit dem Notsessel vom Unfallort vom Roten Kreuz ins nächstgelegene Unfallkrankenhaus mit leichteren Verletzungen zur Kontrolle abtransportiert werden.

Im Anschluß an die Rettungsmaßnahmen übernahm die FF-Niederrußbach mit dem Kranfahrzeug die Bergung des Fahrzeuges und stellte es gesichert in Stranzendorf ab.

Danach konnte die FF-Niederrußbach wieder einrücken und die geplante Chargensitzung abhalten.

Hier noch genaue Einsatzdaten:

Alarmierung: 18:32 Uhr
Ausfahrt: 18:36 Uhr
Eingesetzte Fahrzeuge
  • RLF-A
  • RFA-K
  • MTF
  • KRF-B
Eingesetzte Anhänger
  • Abschleppachse
Einsatzkräfte
  • 28 Feuerwehrmänner der FF-Niederrussbach
Weitere Einsatzkräfte:
Situation bei der Ankunft: PKW gegen Böschung geschlittert, überschlagen und auf Dach zu liegen gekommen
Tätigkeiten am Einsatzort: Absichern der Unfallstelle, Binden von ausgeflossenen Flüssigkeiten, Bergen des Fahrzeuges
Rückkehr: 19:05 Uhr
Sonstiges:  
Fotos